Mittwoch, 8. Februar 2012

Päckchen weggeschickt

Im Sommer 2011 waren wir auf der Hochzeit meiner Stiefschwester eingeladen - ein wunderschönes Fest (wer genaueres darüber erfahren mag, am Ende des Posts auf "weiterlesen" klicken ;)), auf dem es unter Anderem sowas wie eine Tombola fürs Brautpaar gab, die so funktionierte, dass jeder Gast ein Löschen gezogen hat, und bei manchen war nix drauf und bei anderen stand da eine Aufgabe drauf, die für jeweils ein Monat des nächsten Jahres zu erledigen war. Auf einem unserer Lose stand dann "Februar: Fertigsuppe für die ganze Familie schicken". Und so kommt es, dass wir heute ein Päckchen weggeschickt haben - aber zu den Fertigsuppen gab es einen gefilzten Koch von mir dazu - der soll dann das Kochen für sie übernehmen, wenn sie mal zu müde dafür sind.



Ich hoffe, dass er seine Arbeit zu ihrer Zufriedenheit verrichten wird.


Außerdem habe ich noch ein Päckchen mit einem Schutzengelchen aus Wolle auf die Reise geschickt. Das war mein erster Auftrag - danke Fräulein Ferien! Es hat mir sehr viel Spaß gemacht!

Und wenn wir schon beim Päckchen-Verschicken sind, hätte ich da noch eine kleine Ankündigung zu machen: Seit einiger Zeit schon hab ich überlegt, ob ich bei 50 LeserInnen eine Verlosung machen soll - und bin zum Ergebnis gekommen, dass ich das ganz unbedingt machen will. :) Ich hab auch schon so eine Vorstellung davon, was ich verlosen möchte - aber ein bisschen müsst ihr euch noch gedulden, ich muss so viel arbeiten diese Woche, dass ich frühestens am Wochenende dazu kommen werde!





Dieses Fest war wirklich die absolute Traumhochzeit (jedenfalls nach meinem Geschmack ;-)). Ein wunderschönes Bauernhaus, bunt saniert, leicht tibetisch angehaucht (von den Farben und Malereien her, mit Gebetsflaggen geschmückt etc.) in einer wunderschönen Hügellandschaft. Tische und Bänke mit weißen Tischtüchern unter üppig behangenen Apfel- und Birnenbäumen, ein Lagerfeuer mit Holzbänken (mit wunderschönen bunten Kissen bequem gemacht), eine riesige Linde im Hoof mit Megaschaukel dran, herrliches Buffet, schöne, unkonventionelle Zeremonie auf dem Berg im Blumenkreis und mit Rosenbogen, unglaublich liebe Menschen, schöne Musik, Unterhaltungsprogramm und Betreuung für die Kinder, Riesensandkasten, unterhaltsame und liebevolle Beiträge, Herzchenluftballons mit Wünschen dran, phu... ich könnte noch ewig so weiter schreiben!

Hihi, das Zelt unter dem Baum da ist unseres :)




Am schönsten war wahrscheinlich, dass alle meine Geschwister auch da waren und wir bis spät in die Nach plaudern konnten. Der einzige Schatten war, dass ich - hochschwanger auf abschüssiger, harter Zeltmatte und mit lauter Musik bis um 4 Uhr - nicht wirklich viel geschlafen hab ;-)

Kommentare:

  1. Ohhh, da werden sich die beiden aber freuen. Fertigsuppe von einem selbstgemachten Koch ;o)
    Ich finde das mit der Tombola übrigens eine klasse Idee. Habe ich in der Form noch nie gehört.
    LG LeNa

    AntwortenLöschen
  2. Na, der ist ja mal super süß geworden!! Der wird sicher einen Ehrenplatz in der Küche bekommen!!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Du hast aber wirklich ein Händchen für Wolle und Filznadel. Schön geworden, mit Ausdruck.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde auch, dass Du sehr geschickt diese kleinen Figuren (wie jetzt den süßen Koch) aus Wolle formst. Ich bin total begeistert!!!!
      Die Hochzeit muss ja traumhaft gewesen sein =O)
      Ich sende Dir ganz liebe Grüße
      Lieb Ina

      Löschen
  4. Uh, da freue ich mich aber schon!!!
    Habe diese Woche auch mal wieder nassgefilzt- aber so schöne filigrane Püppchen bekomme ich leider (noch?) nicht hin...weil ich das Nadelfilzen noch nicht so oft praktiziert habe.
    Und der Koch ist auch zuckersüß!

    AntwortenLöschen
  5. Was für eine super coole Idee!!!
    Der Koch ist ja der Hit!
    Das gibt bestimmt ein gaaanz großes Hallo wenn das Paket ausgepackt wird.

    Liebe Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...